Logo KTT gelb

Unterstüzt von:

KTT Sponsor Max Schultz

KTT Sponsor Max Schultz

 

 

_____________________________________________________________________________________________________________________

Auch 2020 wieder ... in Kronach ...

 

„Die Kunst ist eine Tochter der Freiheit“ 

Friedrich Schiller

Lange hatte man das Gefühl, dass die Kunst schläft, ruht, oder einfach von den widrigen Umständen gedämpft wurde. Wir alle haben einen ganz anderen, sehr ruhigen Sommer hinter uns- ohne Feste, ohne Theater und für uns besonders schmerzlich: ohne die Rosenberg Festspiele! Es war nach außen hin nicht viel möglich, aber der Theatervirus hat uns innerlich wachgehalten, wir haben einiges entwickelt, an vielen Ideen gesponnen- und freuen uns, jetzt wieder für Sie Theater spielen zu können! 

Uns allen hat eine Menge gefehlt, sei es die Gemeinschaft, ein normaler Abend mit einer schönen Veranstaltung oder auch einfach der Austausch unter Gleichgesinnten. Sicher können wir mit den Kammertheatertagen wieder an etwas Normalität anknüpfen und ein Zeichen setzen: Theater ist möglich und Theater kann man auch jetzt genießen!

Mit weniger Plätzen aber mit doppelter Intimität freuen wir uns eine sensible, kleine Geschichte über Freundschaft, Nähe und Verrat auf die Bühne zu bringen und Sie wieder Teil haben zu lassen an dem was Theater möglich machen kann: ein kleines Stück Freiheit für die Sinne!

_____________________________________________________________________________________________________________________

DER KUSS DER SPINNENFRAU von Manuel Puig

 

Der hartgesottene politische Revolutionär Valentin und der sensible homosexuelle Molina teilen sich eine Gefängniszelle während der Militärdiktatur in Argentinien. In der Haft nur aufeinander gestellt, entwickelt sich bald eine untypische Verbindung zwischen den beiden grundverschiedenen Männern- angespornt durch Molinas lebhafte Erzählungen nostalgischer Filme. Auch wenn sie im Laufe ihrer Gefangenschaft immer mehr über den anderen erfahren und nicht geahnte Gemeinsamkeiten entdecken, wissen sie nicht genau mit wem sie es zu tun haben und was ihr Gegenüber wirklich will. Als Valentins Wille durch vergiftetes Essen gebrochen wird, entspinnt sich ein Netz aus Ungewissheit, Zweifel, Mut, Verrat und Liebe. Sie stellen sich die Frage: wie viel Wert hat Nächstenliebe und Freundschaft in einem System, das nur Verrat belohnt? Der erfolgreiche Roman aus dem Jahr 1976 von Manuel Puig wurde von der argentinischen Militärregierung verboten und trieb den Autor ins lebenslange Exil. Was dem weiteren Durchbruch des Stoffes nicht schadete: die filmische Umsetzung aus dem Jahr 1985 erhielt zahlreiche Auszeichnungen von Cannes über Hollywood bis Tokyo, das spannende Theaterstück ist seit 1981 auf weltweitem Erfolgskurs und mit dem Musical erobert sich die Geschichte seit der Uraufführung von 1992 im Londoner Westend, ständig neues Publikum.

_____________________________________________________________________________________________________________________

Es spielen:

 

 

Schauspieler Bernd Berleb Bildrechte Tanja Hall

Bernd Berleb

 

Berleb wurde 1974 in München geboren und wuchs in Brunnthal bei München auf. Er schloss 1997 das Studium am Schauspielstudio München ab. Darüber hinaus studierte er Französisch am Fremspracheninstitut München. Er initiierte mit der Galerie auf Zeit einen Raum für Künstler in dem neben bildender Kunst auch Lesungen und Musikveranstaltungen gezeigt wurden. Er war in zahlreichen Theatern engagiert, darunter am Theater Wasserburg, Theater Ansbach und am Landestheater Dinkelsbühl, wo er u.a. in Das Boot die Rolle des Kaleu spielte und in The King's Speech den britischen Thronfolger Prinz Albert of York. Für das Stück Novecento gewann er den Darstellerpreis bei den Theatertagen Wasserburg und für die Rolle des Phillippe in Ziemlich beste Freunde erhielt er den Theaterpreis der Fränkischen Landeszeitung. Er spielte auch in mehreren seriellen Fernsehproduktionen.

Schauspieler Andreas Gräbe Bildrechte Thomas LeidigAndreas Gräbe

 

Gräbe wuchs in Hattingen an der Ruhr auf. Nach seinem Abitur ging er nach Hamburg, wo er zuerst eine Musicalausbildung an der Stage School und anschließend eine Schauspielausbildung an der Schule für Schauspiel absolvierte. Das Institut für Schauspiel Film & Fernsehberufe (iSFF) in Berlin und das Susan Batson Studio New York sind ebenfalls Stationen auf seinem Weg den Beruf des Schauspielers zu erlernen. Seit 2005 steht er in Musik- und Sprechtheaterinszenierungen auf Bühnen im ganzen deutschsprachigen Raum. Er war in den unterschiedlichsten Musikvideos, z. B. für Xavier Naidoo & Die Absoluten Beginner, zu sehen. Er ist darüber hinaus auch immer wieder für Film und Fernsehen tätig. So in der NDR-Serie Die Pfefferkörner. Als Sprecher lieh Gräbe u. a. verschiedenen Charakteren in der Kinderserie "Supa Strikas" seine Stimme. Seit der Spielzeit 2018 / 2019 ist Gräbe festes Ensemblemitglied des Landestheaters Dinkelsbühl.

 

_____________________________________________________________________________________________________________________

 

 

Regie Anja Dechant-Sundby Bildrechte PrivatRegie:

 

Anja Dechant-Sundby wurde 1976 in Oberfranken geboren. Bereits während der Schulzeit machte sie erste Praktika bei Film- und Fernsehen und an verschiedenen Theatern und begann schon als 18-jährige ihr Regiestudium an der Athanor Akademie für Theater und Film im oberbayrischen Burghausen. Dem Abschluß im Jahr 1999 folgten Regietätigkeiten im schottischen Glasgow und danach der Wechsel des Lebensmittelpunktes nach Hamburg. Dort arbeitete sie sieben Jahre bei Film und Fernsehen, u.a. als Regieassistentin von Dieter Wedel, als Autorin von Fernsehsendungen und als Locationscout. Seit 2007 lebt sie mit ihrer Familie in ihrer alten Heimat Oberfranken und ist dort fester Bestandteil der Theaterlandschaft, u.a. der Naturbühne Trebgast, dem Landestheater Oberpfalz und der Studiobühne Bayreuth. Vor allem im Freilichttheater konnte sie schon viele Erfolge verbuchen. Ihre Inszenierungen reichen von aufwändigen Freilichtaufführungen wie „Die Wanderhure“ über Klassiker wie Oscar Wildes „Ernst sein ist alles“ bis hin zu psychologischen Dramen. Ab der Spielzeit 2021 ist sie Künstlerische Leiterin der Rosenberg Festspiele.

Ausstattung Ruth Pulgram Bildrechte privatAusstattung:

 

Ruth Pulgram studierte Bühnen- und Filmgestaltung an der Universität für Angewandte Kunst in Wien und entwirft Bühnenbilder und Kostüme für Theater, Oper und Tanz. Einige ihrer Wirkungsstätten: Wiener Kammeroper, Comédie de Genève, Festival d'Avignon, Opéra de Montpellier, Festival du Marais Paris, Berliner Philharmoniker, Harmony Shanghai, Studiobühne Bayreuth... Ihre freie künstlerische Tätigkeit ist vom szenographischen Denken geprägt: schnelle Skizzen, auf zahlreichen Reisen in andere Kontinente entstanden, werden als Rauminstallationen gezeigt. Assoziative Bilder zu literarischen Texten erscheinen in bibliophilen Ausgaben. Durch intensive Beschäftigung mit zeitgenössischem Tanz und Neuer Musik geriet sie selbst in Bewegung und nimmt an Improvisationsabenden und Performances teil.

 

 

_____________________________________________________________________________________________________________________

 

 

 

 Termine:

 

Samstag, 24.10.2020, 19.30 Uhr (Premiere, ausverkauft)

Sonntag, 25.10.2020, 18.00 Uhr

Mittwoch, 28.10.2020, 19.30 Uhr

Donnerstag, 29.10.2020, 19.30 Uhr

Freitag, 30.10.2020, 19.30 Uhr

Samstag, 31.10.2020, 19.30 Uhr

Sonntag, 01.11.2020, 18.00 Uhr (Sonderaufführung des Kiwanis Club Kronach)

Samstag, 07.11.2020, 19.30 Uhr (ausverkauft)

Sonntag, 08.11.2020, 18.00 Uhr

 

 

 

Veranstaltungsort:

Historisches Rathaus - Historischer Rathaussaal

Eingang über Markthalle, Amtsgerichtsstraße, 96317 Kronach

 Plakat KTT 

_____________________________________________________________________________________________________________________

Vorverkauf:

Preise:

Ticket für eine Person: 17,- € / Ermäßigt*: 15,-€

 

Vorverkaufsstelle:

Tourist - Information

Marktplatz 5

96317 Kronach

Öffnungszeiten: Mo. bis Fr.: 10 - 12 und 13 - 16 Uhr

 

Hinweis: Keine Onlinebestellung möglich. Bestellen Sie Ihre Tickets ganz einfach telefonisch, von daheim und kontaktlos.

Telefonische Bestellung unter: 09261 97236

Ermäßigung für Schüler/Studenten, Menschen mit Schwerbehinderung ab einem GdB 80 und höher, Begleitpersonen von Menschen mit einem GdB 80 und höher und Merkzeichen "B" im Schwerbehindertenausweis sowie Inhaber/innen der Bayrischen Ehrenamtskarte oder einer Redcard. Ausweis bitte unaufgefordert vorzeigen. 

Abendkasse:

Ticket für eine Person: 19,- € / Ermäßigt*: 17,-€

Hinweis: Tickets an der Abendkasse begrenzt. Erfragen Sie die genaue Anzahl der vorhandenen Restplätze über die Tourist-Information. Tel.: 09261 97236

_____________________________________________________________________________________________________________________

Bitte beachten Sie:

Gemäß der gesetzlichen Vorgaben während der Corona-Pandemie gelten folgende Vorgaben für den Ticketerwerb sowie den Besuch einer Aufführung der Kammertheatertage 2020:

1. Die Ticketausstellung erfolgt ausschließlich mit Zuordnung von festen Sitzplatznummern.

2. Die Tickets sind personalisiert. Name und eine sichere Erreichbarkeit (Telefonnummer, E-Mail-Adresse oder Anschrift) einer Person pro Hausstand sind auf dem Ticket anzugeben und beim Einlass abzugeben.

3. Eine Weitergabe der Tickets an Dritte ist untersagt.

4. Um eine Kontaktpersonenermittlung im Falle eines nachträglich identifizierten COVID-19-Falles zu ermöglichen, werden die Namen und die Erreichbarkeit der Besucherinnen und Besucher dokumentiert. Diese Informationen werden ausschließlich zum Zweck der Auskunftserteilung auf Anforderung und gegenüber den zuständigen Gesundheitsbehörden weitergegeben. Die Informationen werden so verwahrt, dass Dritte sie nicht einsehen können und die Daten vor unbefugter und unrechtmäßiger Verarbeitung und vor unbeabsichtigtem Verlust oder unbeabsichtigter Veränderung geschützt sind. Die Daten werden nach vier Wochen vernichtet.

5. Die Buchung zusammenhängender Plätze ohne Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 Metern ist auf einen Personenkreis beschränkt, der nach den aktuell gültigen Regelungen im Verhältnis zueinander von den Kontaktbeschränkungen befreit ist.

6. Alle Besucherinnen und Besucher haben eine Mund-Nasenschutz-Bedeckung zu tragen. Diese darf erst am zugewiesenen Sitzplatz abgenommen werden.

7. Vom Besuch der Aufführung sind Personen ausgeschlossen, die in den letzten 14 Tagen wissentlich Kontakt zu einem bestätigten an COVID-19-Erkrankten hatten oder Symptome aufweisen, die auf eine COVID-19-Erkrankung hindeuten können, wie Atemwegssymptome jeglicher Schwere, unspezifische Allgemeinsymptome und Geruchs- oder Geschmacksstörungen.

8. Personen, die während der Aufführung Symptome entwickeln, haben die Aufführung umgehend zu verlassen.

9. Werden die Sicherheits- und Hygienevorschriften nicht eingehalten, wird der Veranstalter konsequent von seinem Hausrecht gebrauch machen.

 

Barrierefreiheit:

Die Veranstaltungsfläche ist leider nicht barrierefrei. Sollten Sie Hilfe benötigen, kontaktieren Sie uns gerne unter 09261 97236. Wir versuchen gemeinsam eine Lösung zu finden.

 

Parkplätze:

Kostengünstige Parkplätze befinden sich oberhalb des Rahtauses auf dem Rathausparkplatz.
Adresse für Ihr Navi: Festungsstraße 3, 96317 Kronach

 

_____________________________________________________________________________________________________________________

Rechtliches:

Autor: Manuel Puig
Übersetzerin: Anneliese Botond
Suhrkamp Verlag AG

Hinweise zum Datenschutz:

Mit dem Kauf eines Tickets willigen Sie ein, dass Ihr Name, Telefonnummer, Datum der Aufführung und Uhrzeit für den Zeitraum von einem Monat nach Aufführungsbeginn gespeichert werden.

Veranstalter:

Tourismus- und Veranstaltungsbetrieb der Stadt Kronach
Frau Dr. Kerstin Löw
Marktplatz 5
96317 Kronach

Regie: Anja Dechant-Sundby

Kontakt für Rückfragen: 09261 97236 | touristinfo@stadt-kronach.de

 

Weiteres lesen Sie bitte im Impressum und den Datenschutzhinweisen der Stadt Kronach nach.


 

 

Hier gehts zur unserer Chronik

 

Verpasst keine Neuigkeiten mehr!

Button Facebook
-> Folgt uns auf Facebook <-