von Stephen Sinclair und Anthony McCarten

Ladies Night

Ladies Night, vor über dreißig Jahren geschrieben, und unter dem Titel `Ganz oder gar nicht` verfilmt, beschreibt ein brandaktuelles Problem, das jeden von uns treffen kann: Arbeitslosigkeit. Die Protagonisten des Stücks sind einfache Arbeiter, die ihre Jobs durch die Niederlegung der Fabrik, in der sie ihr ganzes Leben gearbeitet haben, plötzlich verlieren.

Mit dieser Thematik als Hintergrund ist es sehr erstaunlich, dass wir es hier nicht mit einem Drama zu tun haben, sondern mit einer der aberwitzigsten und erfolgreichsten Komödien, die im englischsprachigen Raum je geschrieben wurde. Auf der Suche nach einem Ausweg aus ihrer hoffnungslosen Lage finden die Männer eine Lösung: Sie beschließen eine Stripshow für Frauen aufzustellen. Eine Ladies Night. Tolle Musik, große Bühne, jubelnde Frauen.

Unsere Möchtegern- Stripper sind aber keine PinUps: sie haben Bierbäuche, komplett fehlendes Tanztalent und entweder zu viel oder zu wenig Selbstvertrauen. Ladies Night ist eine urkomische Geschichte über Hoffnung und Perspektive, darüber Stolz, Achtung und Selbstvertrauen zu finden– egal welche Ecken, Kanten und Mankos wir haben.

Wir folgen den Männern auf einer spannenden und sehr persönlichen Reise bis zur Premiere der Show- dann heißt es: heute ist Ladies Night!

Übersetzung von Annette und Knut Lehmann

 

Weiter zu den anderen Stücken

Zurück zur Startseite