Pressemitteilungen rund um KTT

Presse

Neu in Kronach: KTT - KammerTheaterTage

Vor wenigen Wochen sind die Rosenberg Festspiele 2018 unter großem Applaus zu Ende gegangen. Mit dem Kinderstück „Der Räuber Hotzenplotz“ und den beiden Komödien „Don Camillo und Peppone“ sowie „Der tolle Tag oder Figaros Hochzeit“ hat das Freilichttheater der Stadt Kronach genau ins Schwarze getroffen, was sich nicht zuletzt in weiter steigenden Besucherzahlen zeigte. Alle dienjenigen, die nicht bis zum nächsten Theater-Sommer warten möchten und das Festspielensemble lieb gewonnen haben, können in diesem Jahr erstmals die Festspiele im kleinen Format erleben, und zwar im Rahmen der neu begründeten Kammertheatertage (KTT) in der Alten Markthalle des Historischen Rathauses. An drei Wochenenden zeigen drei Mitglieder des Ensembles 2018 in jeweils drei Solostücken ihr Können. Los geht es mit der Premiere des Stückes „Mondscheintarif“ in der Regie von Stefan Haufe. Schauspielerin Susanne Rösch, die 2017 wunderbar resolut und energetisch die Titelrolle in „Mirandolina“ von Carlo Goldoni gespielt hat, durchleidet in der Rolle der Cora Hübsch einen Abend lang Höllenqualen, denn: Daniel, der Mann ihrer Träume ruft einfach nicht an. Mit der Frage, ob Mann und Frau überhaupt zusammenpassen und mit den Problemen, die sich zwangsläufig im Alltag einer Ehe einstellen, beschäftigt sich auf komödiantische Weise Lutz Leyh an zwei Abenden der Kammertheatertage. Unter dem Motto „War das jetzt schon Sex?“ schlüpft er in die Rolle eines geplagten Ehemannes, der nun, da seine Frau ihn verlassen hat, Zeit und Muße findet, seine – nämlich die männliche – Sicht der Dinge darzulegen. Leyh, der als Graf in „Der tolle Tag oder die Hochzeit des Figaros“ bereits auf köstliche Weise den Wirkmächten der Liebe ausgesetzt war, verspricht Theatervergnügen pur. Abgerundet wird das Programm des neuen Theaterformats durch eine Klassikerlesung mit Gregor Nöllen, der im Sommer als dynamisch-resoluter Don Camillo über die Bühne gefegt ist. Mit Goethes „Reinecke Fuchs“ zeigt der Schauspieler aus Eisenach seinem Kronacher Publikum eine ganz andere Seite. Virtuos entführt er seine Zuhörer in die Welt einer tierischen Komödie, die eigentlich eine menschliche Tragödie abbildet.

Tickets für die Kammertheatertage: Tourist-Information Kronach, Marktplatz 5, 96317 Kronach, Tel. 0926197236, touristinfostadt-kronach.de
Termine und Preise: siehe Programm in der Anlage

Vor wenigen Wochen sind die Rosenberg Festspiele 2018 unter großem Applaus zu Ende gegangen. Mit dem Kinderstück „Der Räuber Hotzenplotz“ und den beiden Komödien „Don Camillo und Peppone“ sowie „Der tolle Tag oder Figaros Hochzeit“ hat das Freilichttheater der Stadt Kronach genau ins Schwarze getroffen, was sich nicht zuletzt in weiter steigenden Besucherzahlen zeigte. Alle dienjenigen, die nicht bis zum nächsten Theater-Sommer warten möchten und das Festspielensemble lieb gewonnen haben, können in diesem Jahr erstmals die Festspiele im kleinen Format erleben, und zwar im Rahmen der neu begründeten Kammertheatertage (KTT) in der Alten Markthalle des Historischen Rathauses. An drei Wochenenden zeigen drei Mitglieder des Ensembles 2018 in jeweils drei Solostücken ihr Können. Los geht es mit der Premiere des Stückes „Mondscheintarif“ in der Regie von Stefan Haufe. Schauspielerin Susanne Rösch, die 2017 wunderbar resolut und energetisch die Titelrolle in „Mirandolina“ von Carlo Goldoni gespielt hat, durchleidet in der Rolle der Cora Hübsch einen Abend lang Höllenqualen, denn: Daniel, der Mann ihrer Träume ruft einfach nicht an. Mit der Frage, ob Mann und Frau überhaupt zusammenpassen und mit den Problemen, die sich zwangsläufig im Alltag einer Ehe einstellen, beschäftigt sich auf komödiantische Weise Lutz Leyh an zwei Abenden der Kammertheatertage. Unter dem Motto „War das jetzt schon Sex?“ schlüpft er in die Rolle eines geplagten Ehemannes, der nun, da seine Frau ihn verlassen hat, Zeit und Muße findet, seine – nämlich die männliche – Sicht der Dinge darzulegen. Leyh, der als Graf in „Der tolle Tag oder die Hochzeit des Figaros“ bereits auf köstliche Weise den Wirkmächten der Liebe ausgesetzt war, verspricht Theatervergnügen pur. Abgerundet wird das Programm des neuen Theaterformats durch eine Klassikerlesung mit Gregor Nöllen, der im Sommer als dynamisch-resoluter Don Camillo über die Bühne gefegt ist. Mit Goethes „Reinecke Fuchs“ zeigt der Schauspieler aus Eisenach seinem Kronacher Publikum eine ganz andere Seite. Virtuos entführt er seine Zuhörer in die Welt einer tierischen Komödie, die eigentlich eine menschliche Tragödie abbildet.

Tickets für die Kammertheatertage: Tourist-Information Kronach, Marktplatz 5, 96317 Kronach, Tel. 0926197236, touristinfo@stadt-kronach.de

Hier finden Sie den kompletten Bericht nochmal als Download:  » Neu in Kronach - KTT - KammerTheaterTage.pdf